ArcaOS - OS/2 auf einem Lenovo Yoga 12 + Touch + Stift

(DE) Projekte für OS/2, eCS und ArcaOS
(EN) OS/2, eCS and ArcaOS related projects
User avatar
Wimpie
Posts: 54
Joined: Sat 10. Jan 2015, 21:58
Location: Uithoorn

Re: ArcaOS - OS/2 auf einem Lenovo Yoga 12 + Touch + Stift

Post by Wimpie » Sat 11. Jan 2020, 15:04

Jedenfalls denke ich, das Wim den Treiber nun bald auf seiner Homepage - wieder einmal kostenlos(!) - bereit stellen wird.
I am happy to report that Pen and Touch for Thinkpad Yoga12 with ArcaOS is now available.

Thanks to Sigurd Fastenrath for requirements and testing.

morcvomorc
Posts: 108
Joined: Fri 3. Jan 2014, 09:42

Post by morcvomorc » Sat 11. Jan 2020, 21:59

Hallo,

Danke für den Tip. MPTS funktioniert leider auch nicht. Sobald ich auf "Configure" klicke schliesst sich das Programm. im popuplog.os2 findet sich eine entsprechende Fehlermeldung. Wegen Naps werde habe ich ein Ticket bei AN öffnen eröffnet.
aschn wrote:
Sat 11. Jan 2020, 15:00
Ich würd das mal mit dem IBM-Programm versuchen: \IBMCOM\MPTS.EXE

Falls das laufen sollte, dann Fehlerbericht an AN. (NAPS scheint Closed Source zu sein.)

Ich habe mittlerweile noch ein paar Dinge herausgefunden:

Mein Modell ist das 20DL003AUS (das liegt am Tauschboard, daß ich aus den USA habe). Der Rest ist ein 20DKS01UOA.
Die unterschiede zu Sigurds Modell sind marginal (MSI ist enabled, an wenigen stellen werden andere Adressbereiche genutzt und ich habe eine Realtek Wireless Karte).
Im Gegensatz zu meinem vorheringen Post geht die Soundkarte auch ohne startup.cmd, lediglich der Parameter /A:1 muss gesetzt werden. Stylus und Finger funktionieren mit den Treibern von Wim (Great work!), ich mußte lediglich für den Finger die Parameter anpassen (Siehe LSUSB -> Device 002). USB Treiber mußte ich nicht tauschen, es geht mit den 12.03 (mit 12.01, die bei 5.04 installiert werden habe ich es nicht probiert , ich habe USB direkt nach der Installation auf 12.03 geupdated) von AN.

Wenn ich jetzt noch den USB-LAN Adapter zum Laufen bringe bin ich glücklich ;)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von morcvomorc am Sat 11. Jan 2020, 22:34, insgesamt 2-mal geändert.

morcvomorc
Posts: 108
Joined: Fri 3. Jan 2014, 09:42

Post by morcvomorc » Sun 12. Jan 2020, 02:59

AN hat superschnell reagiert und mir ein NAPS Testversion gegeben. Mit diser hat es dann auch funktioniert und es laufen jetzt die Updates über ANPM.

:D

User avatar
Cif
Posts: 75
Joined: Mon 18. Nov 2019, 11:30
Location: Görlitz

Post by Cif » Sat 30. May 2020, 22:45

Du Sigurd, sag bitte, hast Du schon Erfahrung gemacht, mit der Dockingstation zu dem Notebook? Da ist ein LAN-Port dran... aber lspci zeigt den nicht an. lsusb auch nicht..
Erstaunlich.. funktioniert aber unter Linux.. aber was genau ist das fürn Gerätetyp?
Vieleicht könnte man den ja für ArcaOS in Betrieb nehmen... mhmm.. *kopfkratz*

morcvomorc
Posts: 108
Joined: Fri 3. Jan 2014, 09:42

Post by morcvomorc » Sun 31. May 2020, 13:41

Cif wrote:
Sat 30. May 2020, 22:45
Du Sigurd, sag bitte, hast Du schon Erfahrung gemacht, mit der Dockingstation zu dem Notebook? Da ist ein LAN-Port dran... aber lspci zeigt den nicht an. lsusb auch nicht..
Erstaunlich.. funktioniert aber unter Linux.. aber was genau ist das fürn Gerätetyp?
Vieleicht könnte man den ja für ArcaOS in Betrieb nehmen... mhmm.. *kopfkratz*
Hi,

Es gibt mehrere Dockingstations. Ich habe die Onelink Pro Dockingstation im Einsatz. Soweit ich das gesehen habe wird lediglich der AudioChip erkannt (siehe unten den Anhang). Eventuell wird der LAN Chip nicht erkannt, da es sich um einen USB3 Chip handelt.

In der zugehörigen Readme/Liesmich auf der Lenovo Seite werden auch die entsprechenden Chips für dei einzelnen Modelle aufgelistet. In meinem Fall ist das

ThinkPad OneLink Pro Dock
1. USB to Ethernet Driver: Realtek RTL8153_VB
2. USB to Audio driver: C-Media CM6500B

Viele Grüße und schöne Pfingsten


Mein USB Device Monitor Output:
ThinkpadOnelinkPro.txt
LSUSB Output:
lsusb_with_attached_Dock.txt
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von morcvomorc am Sun 31. May 2020, 14:02, insgesamt 2-mal geändert.

User avatar
Sigurd
Posts: 790
Joined: Mon 23. Dec 2013, 08:35

Post by Sigurd » Mon 1. Jun 2020, 00:50

Ich habe nur Erfahrungen mit den mechanischen Dockingstationen und OS/2, damals mit dem X200T bzw. dem X230T. Die letzten Jahre schon nutze ich nur noch Thunderbolt Dockingstationen und da ist ja mangels Treiber nichts möglich.
OS/2 versus Hardware - Maximum Warp!

User avatar
Cif
Posts: 75
Joined: Mon 18. Nov 2019, 11:30
Location: Görlitz

Post by Cif » Tue 2. Jun 2020, 14:14

Danke ihr beiden! : )

morcvomorc genau die meinte ich. Leider USB3.. mh :/
Weißt Du btw, ob man die "OneLink Pro Dock" auch ohne angeschlossenes Netzteil nutzen kann? Mag nicht immer den Akku auf 100% zwingen, nur weil ich mal den LAN-Port brauche..
Da wäre es doch top, wenn das Dock sich den Strom vom Notebook holen würde.

morcvomorc
Posts: 108
Joined: Fri 3. Jan 2014, 09:42

Post by morcvomorc » Sun 14. Jun 2020, 17:49

Cif wrote:
Tue 2. Jun 2020, 14:14
Danke ihr beiden! : )

morcvomorc genau die meinte ich. Leider USB3.. mh :/
Weißt Du btw, ob man die "OneLink Pro Dock" auch ohne angeschlossenes Netzteil nutzen kann? Mag nicht immer den Akku auf 100% zwingen, nur weil ich mal den LAN-Port brauche..
Da wäre es doch top, wenn das Dock sich den Strom vom Notebook holen würde.
Hallo Cif,

kann ich dir leider nicht sagen ob es ohne Strom geht. Ich denke aber OS2/ArcaOS wir nicht mit dem LAN der Docking Station funktionieren, da es meines Wissens keinen USB-Ethernet Treiber für den Realtek RTL8153_VB oder den ASIX AX88179 gibt.

Bezüglich der neuen USB 3 Treiber hatte ich leider keinen Erfolg bisher. Der Controller wird zwar erkannt jedoch keines der devices (undabhängig ob ich im Bios "Auto" oder "Enabled" einstelle.
Zuletzt geändert von morcvomorc am Sun 14. Jun 2020, 18:29, insgesamt 1-mal geändert.

User avatar
Cif
Posts: 75
Joined: Mon 18. Nov 2019, 11:30
Location: Görlitz

Post by Cif » Tue 30. Jun 2020, 14:43

Alles klar, danke Dir!! - Dann guck ich lieber mal nach einer USB(2?)-LAN-Anbindung. Das dürfte dann zielführender sein. Da gab es doch auch mal eine Liste der als funktionierend getesteten USB-LAN-"Karten".. *kopfkratz*

morcvomorc
Posts: 108
Joined: Fri 3. Jan 2014, 09:42

Post by morcvomorc » Sun 16. Aug 2020, 19:03

morcvomorc wrote:
Sun 14. Jun 2020, 17:49
Bezüglich der neuen USB 3 Treiber hatte ich leider keinen Erfolg bisher. Der Controller wird zwar erkannt jedoch keines der devices (undabhängig ob ich im Bios "Auto" oder "Enabled" einstelle.
Diesbezüglich kann ich ein positives Update liefern. Mit den AN USB Treiber 12.07 läuft es bei mir jetzt im "Auto" Mode (USB3="Enable" nicht)

aschn
Posts: 999
Joined: Wed 25. Dec 2013, 22:47

Post by aschn » Sun 16. Aug 2020, 21:57

Cif wrote:
Tue 30. Jun 2020, 14:43
Liste der als funktionierend getesteten USB-LAN-"Karten"
Ich erinnere mich an MOSCHIP. Den Treiber hatte Holger geschrieben. Was aktuell geht, könnte Dir wahrscheinlich Neil sehr gut sagen.
Andreas Schnellbacher

User avatar
Cif
Posts: 75
Joined: Mon 18. Nov 2019, 11:30
Location: Görlitz

Post by Cif » Mon 17. Aug 2020, 11:05

Sehr gute Neuigkeiten @ MVO!! : )

@Andreas: Danke Dir : ) - Hatte mir schon so einen MOSCHIP-Adapter geholt; Klappt astrein.

morcvomorc
Posts: 108
Joined: Fri 3. Jan 2014, 09:42

Post by morcvomorc » Mon 17. Aug 2020, 14:36

Cif wrote:
Mon 17. Aug 2020, 11:05
Sehr gute Neuigkeiten @ MVO!! : )

@Andreas: Danke Dir : ) - Hatte mir schon so einen MOSCHIP-Adapter geholt; Klappt astrein.
Hi Cif,

Welchen Adapter und welche Treiber benutzt du denn? Ich benutze aktuell den im AN USB Paket enthaltenen USBMOS. Allerdings habe ich immer wieder Stabilitätsprobleme (hatte auch schon ein Ticket bei AN offen, aber dann wären die Probleme nicht immer reproduzierbar)

Danke

User avatar
Cif
Posts: 75
Joined: Mon 18. Nov 2019, 11:30
Location: Görlitz

Post by Cif » Mon 17. Aug 2020, 21:18

MVO: Hmm.. habe diesen hier:
https://www.amazon.de/gp/product/B0009M1LFW
(hat zwar nur 100 MBit, aber tut voll was es soll. : ) )

Ich habe auch den USBMOS im Einsatz. "Moschip USB to Ethernet for OS/2". Klappt ganz gut, nur ganz selten startet ArcaOS, zeigt das Hintergrundbild an, und bleibt aber auf der Wait-Cursor-Uhr stehen.. und wartet und wartet und wartet..
Wenn das passiert, kann man mit Strg+ALT+Entfernen ein CMD-Prompt öffnen.. und ifconfig lan0 zeigt eindeutig, daß es eine IP vom DHCPd erhalten hat... ping funktioniert... sogar DNS-Auflösung..
Weiß nicht warum genau es dann nicht weitergeht... aber dann starte ich neu.. und alles klappt wunderbar.

Zum Glück tritt dieser Effekt nur sehr selten ein.
Ansonsten kann ich keine Probleme mit dem Treiber oder dem USB-LAN-Adapter feststellen. Wenns erstmal ordentlich aufm Desktop steht, läufts auch weiterhin... jedenfalls bisher. ( :
Zuletzt geändert von ARoederer am Tue 18. Aug 2020, 13:44, insgesamt 1-mal geändert.
Reason: URL-Tags ergänzt

User avatar
Cif
Posts: 75
Joined: Mon 18. Nov 2019, 11:30
Location: Görlitz

Post by Cif » Sun 4. Oct 2020, 21:54

Sigurd, sag bitte, hast Du für das Thinkpad S1 Yoga 12 eine Möglichkeit, die Displayhelligkeit unter OS/2 zu ändern?

User avatar
Sigurd
Posts: 790
Joined: Mon 23. Dec 2013, 08:35

Post by Sigurd » Tue 6. Oct 2020, 15:24

Cif wrote:
Sun 4. Oct 2020, 21:54
Sigurd, sag bitte, hast Du für das Thinkpad S1 Yoga 12 eine Möglichkeit, die Displayhelligkeit unter OS/2 zu ändern?
Nein, das hat bisher leider nicht geklappt. Das werde ich auf dem Usertreffen mal genauer untersuchen, es ist so schade, das Klaus Abresch die letzten Male nicht mehr dabei war, er hätte da vielleicht eine Idee.

Wim Brul hatte mal übrigens mit mir zusammen versucht, den "Rotationssensor" ans Laufen zu bekommen, aber das hat sich leider auch als nicht realisierbar herausgestellt. Wim hatte da wieder einmal sehr viel Mühe und Zeit investiert.
OS/2 versus Hardware - Maximum Warp!

User avatar
Cif
Posts: 75
Joined: Mon 18. Nov 2019, 11:30
Location: Görlitz

Post by Cif » Tue 6. Oct 2020, 15:52

Heldenhafter Einsatz von der Community! : )
Finde ich WUNDERBAR und bin SEHR DANKBAR. *__*

Immer wenn ich abends auf der Couch sitze und OS/2 boote, beschwert sich meine Frau, daß es so grell hell ist, und ich doch dunkler machen soll.. : ]

User avatar
wilfried
Posts: 657
Joined: Mon 23. Dec 2013, 18:26
Location: Barsinghausen

Post by wilfried » Tue 6. Oct 2020, 19:49

Mein X250 läßt die Einstellung der Helligkeit zu, bis ArcaOS startet.
Ist das bei allen modernen Notebooks so?

Andi B.
Posts: 515
Joined: Tue 24. Dec 2013, 16:40

Post by Andi B. » Wed 7. Oct 2020, 10:47

Bei neueren Thinkpads dürfte die Einstellung des Display Backlights entweder über einen eigenen Treiber oder ACPI gehen. Das BIOS macht das offensichtlich nicht mehr direkt und Jans Tool funktioniert da leider auch schon seit längerem nicht mehr. Mein T540p ist auch viel zu hell. Bei einem T4xx funktionierte es auch nicht.

Also ja, ich denke bei allem was neuer ist als T60 geht es nicht.

User avatar
Sigurd
Posts: 790
Joined: Mon 23. Dec 2013, 08:35

Post by Sigurd » Wed 7. Oct 2020, 14:56

Andi B. wrote:
Wed 7. Oct 2020, 10:47
Bei neueren Thinkpads dürfte die Einstellung des Display Backlights entweder über einen eigenen Treiber oder ACPI gehen. Das BIOS macht das offensichtlich nicht mehr direkt und Jans Tool funktioniert da leider auch schon seit längerem nicht mehr. Mein T540p ist auch viel zu hell. Bei einem T4xx funktionierte es auch nicht.

Also ja, ich denke bei allem was neuer ist als T60 geht es nicht.
Genau das ist auch meine Beobachtung.
OS/2 versus Hardware - Maximum Warp!

User avatar
wilfried
Posts: 657
Joined: Mon 23. Dec 2013, 18:26
Location: Barsinghausen

Post by wilfried » Thu 8. Oct 2020, 10:13

So alt ist der X250 nun auch nicht.
Vielleicht missverstehen wir uns auch mal wieder falsch.
Ich meine die Verstellung der Helligkeit über die Fn+F5/F6 Tasten.
Das klappt hier prima solange der Bootvorgang ArcaOS noch nicht gestartet hat.
Danach sind die Tasten hier wirkungslos.

User avatar
Cif
Posts: 75
Joined: Mon 18. Nov 2019, 11:30
Location: Görlitz

Post by Cif » Thu 8. Oct 2020, 11:09

Hm :/
Klappt beim "Thinkpad S1 Yoga 12" und beim "Thinkpad S1 Yoga" leider nicht.

Andi B.
Posts: 515
Joined: Tue 24. Dec 2013, 16:40

Post by Andi B. » Thu 8. Oct 2020, 13:19

wilfried wrote:
Thu 8. Oct 2020, 10:13
....
Ich meine die Verstellung der Helligkeit über die Fn+F5/F6 Tasten.
Das klappt hier prima solange der Bootvorgang ArcaOS noch nicht gestartet hat.
Danach sind die Tasten hier wirkungslos.
Ja klar, da hat noch das BIOS die Kontrolle. Darum meine Vermutung, ACPI. Könnte man testen indem man den mal nicht lädt.

Edit - muss noch mal ausprobieren. Ev. geht das beim T540p auch nicht. Sonst könnte ich ja vorher runterdrehen. Aber den boote ich so selten....
Zuletzt geändert von Andi B. am Thu 8. Oct 2020, 13:20, insgesamt 1-mal geändert.