Online bezahlen

(DE) System, Installation, Konfiguration, Hardware, Treiber, Netzwerk, Virtualisierung, etc.
(EN) System, Installation, Configuration, Hardware, Drivers, Network, Virtualisation, etc.
ThomasFrey
Posts: 110
Joined: Fri 2. Apr 2021, 17:29

Online bezahlen

Post by ThomasFrey »

Hallo miteinander

Gelegentlich kaufe ich online ein und bezahle mit PayPal. Aber seit kurzem funktioniert das mit dem Firefox nicht mehr richtig. Die Login-Routine vom Verkäufer zu/bei PayPal funktioniert nur noch, wenn ich mich in einem weiteren Tab direkt bei Paypal einlogge. Je nach Verkäufer funktioniert die Rückkehr-Routine auch nicht. Dann sieht es so aus, als dass ich nicht bezahlt habe. Das selbe passiert auch bei Bezahlung mit Kreditkarte.

Hat schon jemand das gleiche erlebt? Vermutlich wurden die Routinen verschärft und unsere Browser spielen da nicht mehr mit :(

aschn
Posts: 1320
Joined: Wed 25. Dec 2013, 22:47

Post by aschn »

Am 5.11.2021 ging es bei mir noch mit PayPal und Firefox 45.9.0 (der letzte).
Andreas Schnellbacher

User avatar
ThomasOF
Posts: 242
Joined: Mon 20. Jan 2014, 19:26
Location: Offenbach

Post by ThomasOF »

Hallo,

hast Du schon mal SeaMonkey probiert?

Thomas

ThomasFrey
Posts: 110
Joined: Fri 2. Apr 2021, 17:29

Post by ThomasFrey »

Nein, noch nicht. Funktioniert es bei Dir ?

ThomasFrey
Posts: 110
Joined: Fri 2. Apr 2021, 17:29

Post by ThomasFrey »

Mit dem Seamonkey funktioniert das Einloggen nicht, da fehlt das Passwortfeld. Aber mit dem Qt Simple Browser funktioniert das Einloggen. Ob das "Check-in" und das "Check-out" funktioniert, weiss ich nicht, dazu müsste ich was bestellen.

Nun hoffe ich schwer, dass der Simple Browser weiterentwickelt wird, ansonsten kann ArcaOS irgend wann mal, wenn nicht nächstens, beerdigt werden. Dieser Browser ist für den Fortbestand unseres geliebten OS unerlässlich!

Online
_diver
Posts: 278
Joined: Fri 27. Jun 2014, 10:57

Post by _diver »

ThomasFrey wrote:
Wed 9. Feb 2022, 02:06
Mit dem Seamonkey funktioniert das Einloggen nicht, da fehlt das Passwortfeld. Aber mit dem Qt Simple Browser funktioniert das Einloggen. Ob das "Check-in" und das "Check-out" funktioniert, weiss ich nicht, dazu müsste ich was bestellen.

Nun hoffe ich schwer, dass der Simple Browser weiterentwickelt wird, ansonsten kann ArcaOS irgend wann mal, wenn nicht nächstens, beerdigt werden. Dieser Browser ist für den Fortbestand unseres geliebten OS unerlässlich!
Simple browser ist nur ein Test browser. Der wird nicht weiterentwickelt. Otter hingegen schon. Nur fehlt halt Geld um es schneller weiterzuentwickeln. Und nein ein ArcaOS kauf nützt dazu nichts. Ausser er wurde über unseren Shop bestellt, dann haben wir etwas provision. Wir sind einfach zu wenige Entwickler mit zu wenig enthusiastischen Sponsoren. Sorry wenn das etwas depressiv klingt, ist aber leider so.

aschn
Posts: 1320
Joined: Wed 25. Dec 2013, 22:47

Post by aschn »

Ich hab das gearde mal ausprobiert (aber ohne Einkaufen). Bei PayPal kann ich mich mit Firefox 45.9.0 anmelden. Vielleicht hast Du ja nur ein Problem auf der von Dir getesteten Händlerseite.
Andreas Schnellbacher

ThomasFrey
Posts: 110
Joined: Fri 2. Apr 2021, 17:29

Post by ThomasFrey »

_diver wrote:
Wed 9. Feb 2022, 07:19
ThomasFrey wrote:
Wed 9. Feb 2022, 02:06
Mit dem Seamonkey funktioniert das Einloggen nicht, da fehlt das Passwortfeld. Aber mit dem Qt Simple Browser funktioniert das Einloggen. Ob das "Check-in" und das "Check-out" funktioniert, weiss ich nicht, dazu müsste ich was bestellen.

Nun hoffe ich schwer, dass der Simple Browser weiterentwickelt wird, ansonsten kann ArcaOS irgend wann mal, wenn nicht nächstens, beerdigt werden. Dieser Browser ist für den Fortbestand unseres geliebten OS unerlässlich!
Simple browser ist nur ein Test browser. Der wird nicht weiterentwickelt. Otter hingegen schon. Nur fehlt halt Geld um es schneller weiterzuentwickeln. Und nein ein ArcaOS kauf nützt dazu nichts. Ausser er wurde über unseren Shop bestellt, dann haben wir etwas provision. Wir sind einfach zu wenige Entwickler mit zu wenig enthusiastischen Sponsoren. Sorry wenn das etwas depressiv klingt, ist aber leider so.
Danke für die Info. Mein ArcaOS hatte ich natürlich bei Euch bestellt, macht bitte weiter so! Aber eben, die IT schreitet schneller voran als unser Weiterentwickeln und Portieren. Muss für meine Arbeit immer öfter Win10 booten, mein Haupt-OS ist aber noch AcaOS. Aber wie lange noch ? Das klingt leider auch etwas depressiv, aber ich bleibe optimistisch. :)

ThomasFrey
Posts: 110
Joined: Fri 2. Apr 2021, 17:29

Post by ThomasFrey »

aschn wrote:
Wed 9. Feb 2022, 10:44
Ich hab das gearde mal ausprobiert (aber ohne Einkaufen). Bei PayPal kann ich mich mit Firefox 45.9.0 anmelden. Vielleicht hast Du ja nur ein Problem auf der von Dir getesteten Händlerseite.
Hallo Andreas

Das Einloggen funktioniert noch, aber das "Check-in" vom Händler nach PayPal nur mit direktem Einloggen bei PayPal in einem weiteren Tab. Das "Check-out" zurück zum Händler funktioniert meistens nicht und der Artikel bleibt unbezahlt.

User avatar
thorolf
Posts: 466
Joined: Wed 25. Dec 2013, 16:14
Location: Rhein-Main

Post by thorolf »

Moin,

hatte vorhin (endlich) mal wieder mein T60p mit eCS 2.0de an, läuft, logisch aufgebaut, schnell genug, einfach klasse. Die Tage ebenso ein paar ältere Laptops, 600x, X32, X61s, T42 usw., bin gerade am aufräumen/ausmisten.

Aber es ist ja nicht nur der fehlende Web-Browser, es fehlt eigentlich alles, angefangen von der Unterstützung (halbwegs) moderner Hardware, bis hin zu aktuellen Office-, Grafik- und Video-Programmen. Die Kommandozeile ist (inzwischen) mangelhaft, daran ändert leider auch MEs neue Version kaum etwas und alles was mit ssh, vpn, ... zu tun hat, naja, hat machmal irgendwie funktioniert, aber reicht eben nicht zu Arbeiten.
_diver wrote:
Wed 9. Feb 2022, 07:19
Wir sind einfach zu wenige Entwickler mit zu wenig enthusiastischen Sponsoren. Sorry wenn das etwas depressiv klingt, ist aber leider so.
Ich hatte schon mehr als einmal gespendet, obwohl ich nicht wirklich sehe, dass ich das jemals brauchen werde, ebenso für OpenOffice oder ArcaOS.

Es gibt viel, viel zu wenige OS/2-Anwender die überhaupt noch spenden könnten um ein solches Mammut-Projekt mit ungewissem Augang zu finanzieren. Ist ja nicht so, dass der Browser irgendwann fertig entwickelt ist und man ihn dann benutzt, stattdessen muss permanent weiter Geld fließen um das Projekt am Leben zu erhalten um den Browser regelmäßig zu aktualisieren.

Ganz realistisch gesehen, alle die im Moment für OS/2 entwickeln machen das (vielleicht) bis sie in Rente gehen, ein paar danach vielleicht noch aus Spaß, aber irgendwann eben nicht mehr. Neue Entwickler gibt es keine, die alten sterben irgendwann aus, ebenso wie die OS/2-Nutzen :-(
Grüße,

Thorolf

MKH
Posts: 85
Joined: Sun 1. Jul 2018, 08:18

Post by MKH »

Immer diese Untergangsszenarien :roll:
Die höre ich schon seit ich 1993 OS/2 2.1 gekauft habe.

User avatar
thorolf
Posts: 466
Joined: Wed 25. Dec 2013, 16:14
Location: Rhein-Main

Post by thorolf »

MKH wrote:
Fri 11. Feb 2022, 07:15
Immer diese Untergangsszenarien :roll:
Die höre ich schon seit ich 1993 OS/2 2.1 gekauft habe.
ich habe ungefähr 15 Jahre viel Spaß mit OS/2 gehabt und war dabei (meist) sogar sehr produktiv :-)

Aber damals war ich noch jung, die anderen Anwender und Entwickler auch, so mehr oder weniger jedenfalls ...
Grüße,

Thorolf

Damon
Posts: 162
Joined: Sun 27. Jul 2014, 16:50

Post by Damon »

Hallo zusammen,

was Ihr da berichtet ist natürlich traurig. Ich kann noch etwas hinzufügen: Bei mir funktioniert das online-banking seit kurzem nicht mehr. Es kommt die Meldung: "Ihr Browser wird nicht unterstützt". Was ist zu tun? Ehrlich gesagt habe ich keine Lust, das onlinebanking unter Windows zu riskieren. Ist das Handy sicherer? Und wie steht es mit Windows unter VPC für OS/2? Kann man da einen neueren Browser installieren?

Beste Grüße

Damon

ThomasFrey
Posts: 110
Joined: Fri 2. Apr 2021, 17:29

Post by ThomasFrey »

Es geht hier nicht darum, wie modern OS/2 damals vor 30 Jahren war, ich begann mit OS/2 2.0. ArcaOS ist in seiner Entwicklungsstufe etwa 10 Jahre hintenach, dies ist jedenfalls mein persönlicher Eindruck. Es geht darum, dass dieser Abstand kleiner wird. Nach dem Stillstand nach eCS ist ArcaNoae wieder auf gutem Kurs. Aber ArcaNoae kann das nicht alleine schaffen, es müssen ALLE Resourcen aller verbliebenen Programmierer ausgenutzt werden. Es ist klar, dass mit ArcaOS kein Geld zu verdienen ist, daher ist vor allem Teamgeist gefragt, auch mal für etwas unentgeltlich zu arbeiten. Da gehört vor allem ein neuer funktionierender Web-Browser dazu. Es wäre echt komisch, wenn mit einem Windows-PC oder mit dem Smartphone gespendet werden müsste, nur weil man sich den Ast, auf dem man gesessen hat, abgesägt hat.

Gruss und schönes Wochenende

MKH
Posts: 85
Joined: Sun 1. Jul 2018, 08:18

Post by MKH »

Hallo Thomas,

damit gebe ich dir auch zu 100% Recht!

Wie du sagst. Was gefragt ist ist Teamgeist. Und der braucht vor allem eins: Motivation!
Und im Fall vom Browser natürlich auch Geld. Von Letzterem würde ich gerne auch mehr beitragen, nur ist das leider nicht immer ohne weiteres möglich. Letztendlich hat die Familie nun mal Vorrang.

Was es vielleicht brauchen würde, ist eine "zentrale" Anlaufstelle, wohin sich Entwickler wenden können, um anfallende Aufgaben abzugeben. Und Benutzer wiederum einsehen können, was alles zu erledigen wäre. Nicht jeder kann programmieren. Aber der eine oder andere kann vielleicht Grafiken erstellen, ein Hilfesystem entwickeln/schreiben/übersetzen usw.
Es ist mühsam für Entwickler, Leute zu finden, die helfen. Aber genauso mühsam für Benutzer, sich irgendwo einzubringen.

Aber vielleicht gibt es ja sowas schon irgendwo und ich weiß es nur nicht.

ThomasFrey
Posts: 110
Joined: Fri 2. Apr 2021, 17:29

Post by ThomasFrey »

Da gibt es die netlabs.org (www.netlabs.org), von da habe ich aber auch schon sehr lange nichts mehr vernommen. Und sonst gibt es die verschiedenen Treffen und Konferenzen wo man das Thema Browser ansprechen kann. Ich könnte noch einige andere Projekte nennen, deren Weiterentwicklung nicht mehr weitergeführt wird. Aber ein aktueller Web-Browser ist die einzige Software, die eine Verbindung nach aussen herstellt. Mit ihm steht oder fällt OS/2 oder ArcaOS. Wir wollen auch in Zukunft mit ArcaOS richtig arbeiten können! Auch bin ich bereit, diesen Browser käuflich zu erwerben, aber dazu bräuchte ich vorher einen, mit dem ich über PayPal bezahlen kann. (Zurück im Thema ;) )

aschn
Posts: 1320
Joined: Wed 25. Dec 2013, 22:47

Post by aschn »

Thomas, erstmal Danke dafür. Dann brauch ich das ja nächstes Mal gar nicht erst zu versuchen.

Zu netlabs.org: Da ist immer noch einiges an Bewegung, vgl. Blog.

Zu Entwicklern: Die paar Leute, die noch übrig sind, arbeiten doch schon längst alle an einem Ergebnis - mehr oder weniger. Alle kriegt man sicherlich nie zusammen, weil manche doch sehr eigene Vorstellungen haben.

Was fehlt: Die Anzahl der Nutzer nimmt immer weiter ab. Da könnten vielleicht die, die noch übrig sind, aktiver werden. Was Nutzer tun können, wurde schon vor vielen Jahren diskutiert, als es noch mindestens 10 mal mehr Entwickler gab. Das Problem hat aber damals schon existiert - eigentlch schon kurz nach Warp 3, als IBM beschlossen hatte, die Ressourcen für OS/2 zu verkleinern. Mir fällt gerade ein: übersetzen, testen, dokumentieren, berichten, sponsern.
Andreas Schnellbacher

Gerhard
Posts: 134
Joined: Sun 20. Jul 2014, 00:04
Location: Wuppertal

Post by Gerhard »

PayPal selbst, Santander und Sparkasse funktionieren noch ausgezeichnet mit Seamonkey.
Was leider seit 15. Feb. nur noch teilweise funktioniert ist Volksbank.
Die Bezahlfunktion von diversen "Läden", unter anderem Ebay und GLS, können nicht mehr direkt mit PayPal oder Kreditkarte erreicht werden.

Zur Zeit behelfe ich mir mit dem Smartphone - aber Spaß macht das nicht. Daher überlege ich also einen Thinkpad R52 oder einen anderenThinkpad mit Linux zu betreiben. Rein für diese Internetsachen. Schade!

Die Entwicklung des neuen Browsers habe ich auch mehrmals unterstützt, aber bei den derzeitigen politischen Verhältnissen muss man die Knete beisammen halten fürs Überleben.
Hoffentlich läuft die Entwicklung des neuen Browsers weiter!!!

Gerhard

aschn
Posts: 1320
Joined: Wed 25. Dec 2013, 22:47

Post by aschn »

Danke, also doch händlerabhängig.

Mit Windows oder Android muss doch aber wirklich keiner derartige Sachen ins Netz schicken. Wenn man OS/2 schon installiert hat, dann passt da sicherlich noch ein Linux drauf. Auch unter Windows mit virtuellem OS/2 lässt sich natürlich genau so gut oder besser ein virtuelles Linux installieren. Dort ist alles aktuell. Auch MacOS ist um Längen besser geeignet als Windows oder Android.
Andreas Schnellbacher

User avatar
DonLucio
Posts: 757
Joined: Sun 29. Dec 2013, 01:14
Location: Hamburg

Post by DonLucio »

Thomas hat recht: Der Browser ist *die* Verbindung nach draussen, ein unerläßlicher Bestandteil täglichen Computerns. Und er hat leider auch recht: Immer mehr existenziell wichtige Web-Angebote funzen nicht mehr mit unserem FF 45.9. Bei mir sind es SPON, Facebook, Western Union, drei meiner vier Kreditinstitute, praktisch keine Airline mehr.

Die Wahrscheinlichkeit, dass Otter (oder ein anderer OS/2-Browser) jemals die Alltagstauglichkeit erreichen wird, wie sie unser FireFox vor, sagen wir, 5 Jahren noch hatte, muß jeder selbst einschätzen. Ich persönlich halte sie, nach mehreren Sponsering-Beiträgen, inzwischen für null. Eher noch weniger. Das wird mir hier jetzt eine Menge Hasskommentare einbringen, an der Sachlage ändert das aber nichts. Und ich bin sicher nicht der einzige mit dieser Einschätzung.

Aber deswegen von ArcaOS Abschied nehmen? Nein. Ich kann an dieser Stelle nur meine Empfehlung wiederholen: Mittels RDT (Remote Desktop) auf einen Windows-PC zugreifen. Ich nutze das FreeRDP von Andrey Vasilkin (auf Hobbes). Es ist eine total elegante Lösung, läßt quasi "nativ" Windows-Anwendungen auf dem OS/2-Desktop laufen, so z.B. einen Browser meiner Wahl. Chrome, Edge, Firefox, Opera, was man will.

Der Wermutstropfen: Man muß halt einen Win-PC am Laufen haben, der zudem noch eine Win7/8/10-Pro-Version fährt. Ich habe mir zu diesem Zweck bei einem Refurbished-Händler einen überarbeiteten, gebrauchten PC mit vorinstalliertem Win10-Pro gekauft. Der läuft im Energiesparmodus und wann immer ich einen vollumfänglichen Browser benötige, steht er nach wenigen Sekunden bereit.

Ich würde mir auch gern einen nativen alltagstauglichen ArcaOS-Browser wünschen, aber die Faktenlage läßt mir keine andere Wahl.

Gruß,
Lutz W.

ThomasFrey
Posts: 110
Joined: Fri 2. Apr 2021, 17:29

Post by ThomasFrey »

Hallo Lutz, Danke für Deine klaren Worte.

User avatar
thorolf
Posts: 466
Joined: Wed 25. Dec 2013, 16:14
Location: Rhein-Main

Post by thorolf »

Damon wrote:
Fri 11. Feb 2022, 15:56
Ehrlich gesagt habe ich keine Lust, das onlinebanking unter Windows zu riskieren. Ist das Handy sicherer? Und wie steht es mit Windows unter VPC für OS/2? Kann man da einen neueren Browser installieren?
wieso Windows?

Linux läuft völlig problemlos parrallel zu OS/2 installiert auf dem meisten Rechnern, selbst wenn sie schon älter sind. Und natürlich kann man Linux auch in einer VM unter VPC/2 oder VBox/2 installieren und dort einen aktuellen Browser nutzen.

Würde ich persönlich allerdings eher anders herum machen, Linux als Hauptsystem und OS/2 in VirtualBox. Dann hat man vollständige Hardware-Unterstützung, aktuelle Grafik-, Multimedia-, Netzwerk-Stacks usw., stabile und aktuelle Software auf dem Rechner (Firefox/Thunderbird, Chromium, VLC, LibreOffice u.v.m.), auch VirtualBox sind um Klassen besser als das was es unter OS/2 noch gibt und kann OS/2 selbst dann in der VM.

Mit dem Handy Homebanking oder andere "kristische" Dinge zu erledigen halte ich für extrem fahrlässig, Handys dürften so ziemlich das unsicherste sein, was es aktuell zu kaufen gibt.
Grüße,

Thorolf

User avatar
DonLucio
Posts: 757
Joined: Sun 29. Dec 2013, 01:14
Location: Hamburg

Post by DonLucio »

thorolf wrote:
Mon 14. Feb 2022, 00:14
Würde ich persönlich allerdings eher anders herum machen, Linux als Hauptsystem und OS/2 in VirtualBox. Dann hat man ....um Klassen besser als das was es unter OS/2 noch gibt.
Will ich gern zugestehen. Aber nicht jeder OS/2-User ist mit der Linux-Denkart hinreichend gut vertraut. Ich bin es jedenfalls nicht. Ich will weiterhin mein OS/2 als Hauptsystem auf meiner Hardware.

Gruß,
Lutz W.

ThomasFrey
Posts: 110
Joined: Fri 2. Apr 2021, 17:29

Post by ThomasFrey »

Es scheint sich doch was zu bewegen: https://articles.os2voice.org/ . Siehe auch neuen Beitrag von Roderick Klein in diesem Forum. :D :D

User avatar
DonLucio
Posts: 757
Joined: Sun 29. Dec 2013, 01:14
Location: Hamburg

Post by DonLucio »

ThomasFrey wrote:
Mon 14. Feb 2022, 16:00
Es scheint sich doch was zu bewegen: https://articles.os2voice.org/ . Siehe auch neuen Beitrag von Roderick Klein in diesem Forum. :D :D
Oha, da scheint doch noch Glut in der Asche zu stecken ... ;)
Danke, Thomas, für die Info.

Also ich werde der erste sein, der Abbitte für seine defätistische Einschätzung betr. Otter leisten wird, wenn es denn zu der im Voice-Artikel genannten "Public"- bzw. "Donation"-Version kommt. Und ich werde mit Freuden meine zum Zwecke des FreeRDP angeschaffte Win10-KIste auf dem Sperrmüllhaufen der unnützen Erfindungen wieder entsorgen.

Und ich werde sogar - trotz meines schon mehrfach erlangten "Donator"-Status - gern noch einmal ein Nutzungsentgelt zahlen. Auch die im Artikel genannten jährlichen 30€ finde ich mehr als angemessen.

Auch wenn sich die bww-Leute davon nichts kaufen können, ich möchte es nicht unerwähnt lassen: Ich habe allergrößten Respekt vor der Arbeit, die da im Qt5-/Otter-Umfeld geleistet wird. Meine pessimistische Einschätzung hat nichts zu tun mit einer Geringachtung der Fähigkeiten der mit der Arbeit befassten Menschen, ganz im Gegenteil. Wenn ich mir vorstelle, dass für eine vergleichsweise simple Web-Anwendung wie die Bundes-Corona-Warnapp insgesamt bisher 50 Millionen (!!!!) Euro gezahlt wurden, wovon ganze Hundertschaften an Programmierern beschäftigt wurden, dann kann man ermessen, was die im Artikel erwähnten drei Leute leisten müssen bzw. geleistet haben.

Keep on trucking!
Lutz W.