mehrere Problemstellungen

(DE) System, Installation, Konfiguration, Hardware, Treiber, Netzwerk, Virtualisierung, etc.
(EN) System, Installation, Configuration, Hardware, Drivers, Network, Virtualisation, etc.
Sven Schmidt
Posts: 44
Joined: Tue 5. Aug 2014, 20:45

mehrere Problemstellungen

Post by Sven Schmidt »

Hallo zusammen,

ich wollte eigentlich eine Interimslösung finden, da in dieser Sache viewtopic.php?t=3279 nicht allzuschnell mit einer Lösung zu rechnen ist.
Auf dem Produktivsystem läuft (noch) eCS 1.24. In der Vergangenheit hatte ich mal ANPM 1.04 installiert.
Leider kann ich nicht sagen, welches Programm es damals betraf, welches nur über diesen Weg zu "erhalten" war.

Getreu dem Motto "Never change a running system" hatte ich dieses Programm lange nicht gestartet.
Bei der Installation von ArcaOS 5.x auf dem Notebook hatte ich dann mitbekommen, dass vieles unbedingt auf diesem Wege aktualisiert werden muss.
Das war der logische Grund für die Ausführung der Aktualisierungen. Irgendwann habe ich dann eine Fehlermeldung gesehen.
Diese habe ich für nicht allzu tragisch angesehen, da selbst bei ArcaOS ähnliches angezeigt wurde; dann aber die Aktualisierungen weitergingen.

Seit dem ist die Liste von allem Installiertem leer. Dies betrifft alle verfügbaren Repositories.
Leider habe ich in dem Programm keine "Reset"-Funktion gefunden, auch nicht mögliche Fehlerprotokolle.
Und was ich gefunden habe, zeigte keine Fehlermeldungen oder Ursachen usw.
yum in der Kommandozeile direkt ausgeführt, zeigt eine [os/2-Kernel(?)]- Fehlermeldung zu python.
Dies wär das erste Problem, zu dem eine Lösung hilfreich aber nicht primär notwendig wäre.

Schon lange nutze ich den Standrechner nicht mehr für die Hauptsachen im Internet.
Leider kann ich nicht bestätigen, ob es einen Zusammenhang gibt, dass seit obigem Problem keine Seiten mit Zertifikaten geöffnet werden.
Egal ob mit FF 24.x oder 38.x oder anderen (z.T. noch älteren) Browsern. Mein Homepgage als auch FTP-Clients funktionieren (noch).
Damit ist klar, dass der TCPIP-Stack funktioniert. Sinngemäß existiert kein Algorithmus für die Verbindung.
Ich vermute mal, dass hier openssl (?) nicht mehr läuft oder die CA-Zertifikate nicht aktuell sind.
Wie kann ich dies prüfen bzw. korrigieren?

Über ANPM gibt es ja keinen PDF-Drucker. Und als einzigeste Variante habe ich den PMPDF 1.x gefunden.
Denn dies wäre aus meiner Sicht die einzigste (Interims-) Lösung, um über Linux Dokumente auf dem Samsung auszudrucken.
Jeweils für den Fall, dass keine gleichwertige Anwendung existiert.
Das WPI-Paket läuft durch und zeigt keinen Fehler an, nur existiert kein PDF Writer als Ausgabegerät am Ende.
Der Port wird zumindest aufgelistet. Auf dem Notfallsystem das gleiche ausgeführt, erzeugt das Druckerobjekt.

Bin dann über prntobj "gestolpert". Dieser Versuch sollte doch funktionieren, oder?
prntobj PDFWrite PDF "PSCRIPT.Apple Color Laserwriter 12/600", "My PDF Writer"
Zeigt dann aber nur dies an: Failed to create device: SplCreateDevice() returned 2162.
Normale Drucker kann ich über die GUI erstellen.
Kann hier ein Zusammenhang mit dem Installationsversuch von eCUPS bestehen?

Apropos eCUPS. Auf dem Produktivsystem sind manchmal keine Drucker in der Liste, aber auf alle Fälle nicht der obige Samsung.
Besteht eine Möglichkeit diese Geräteliste von einem zum anderen System "zu transferien"?

Das wär's für heute aus dem sonnigen Berlin. Gruß an alle Mitleser.

ThomasFrey
Posts: 110
Joined: Fri 2. Apr 2021, 17:29

Post by ThomasFrey »

Hallo Sven

Hier steht beschrieben, wie Zertifikate installiert werden:
https://www.arcanoae.com/wiki/arcaos/po ... e-updates/

Sven Schmidt
Posts: 44
Joined: Tue 5. Aug 2014, 20:45

Post by Sven Schmidt »

ThomasFrey wrote:
Fri 29. Apr 2022, 02:08
Hier steht beschrieben, wie Zertifikate installiert werden: ...
Vielen Dank an Thomas. Ich kann nicht nachvollziehen, warum nur eine wget.exe auf der Testpartition mit eCS 2.04ß vorhanden ist.
Diese meldet aber nur dies:
[ASUS eCS 1.24 SMP][F:\ecs\system\ecsmt>] wget https://letsencrypt.org/certs/isrgrootx1.pem
https://letsencrypt.org/certs/isrgrootx1.pem: Unsupported scheme.


Da ja eigentlich https auf secure verweist, mit der überall vorhandenen wgetssl das gleiche probiert:
[ASUS eCS 1.24 SMP][d:\ecs\system\ecsmt>] wgetssl https://letsencrypt.org/certs/isrgrootx1.pem
--16:57:30-- https://letsencrypt.org/certs/isrgrootx1.pem
=> `isrgrootx1.pem'
Resolving letsencrypt.org... 206.189.58.26, 3.125.252.47
Connecting to letsencrypt.org|206.189.58.26|:443... connected.
OpenSSL: error:1407742E:SSL routines:SSL23_GET_SERVER_HELLO:tlsv1 alert protocol version
Unable to establish SSL connection.


Und als letzte Variante dann über einen anderen Rechner die drei PEM's gezogen und manuell über USB transferiert.
Derzeit läuft auf dem ASUS der FF 38.801ESR nicht, da dieser sich gleich beendet. Vielleicht stimmen irgendwelche libcxx nicht.
Nach dem Import bleibt es aber leider weiterhin bei dieser Meldung bei FF 24.81 und z.B. t-online.de.

Cannot communicate securely with peer: no common encryption algorithm(s).
(Error code: ssl_error_no_cypher_overlap)


Und dann noch für die anderen Mitleser. Hier mal die Meldung zu python bei yum, sofern der Befehl funktionieren sollte:
[ASUS eCS 1.24 SMP][D:\ecs\system\ecsmt>] yum install openssl
Killed by SIGILL
pid=0x0069 ppid=0x0068 tid=0x0001 slot=0x00bc pri=0x0200 mc=0x0001 ps=0x0010
H:\USR\BIN\PYTHON2.7.EXE
cs:eip=2033714c:00000008 ss:esp=00444947:00080300 ebp=00440053
ds=0000 es=0000 fs=0012e33c gs=0000 efl=00000014
eax=0012e468 ebx=1ffc9d7c ecx=0012e47c edx=0012e4a0 edi=00000010 esi=0012ff5c


Aber auch hierbei "yum install update" wird eine gleichartige Meldung ausgegeben.

User avatar
P.R.
Posts: 26
Joined: Fri 27. Dec 2013, 23:50

Post by P.R. »

Sven Schmidt wrote:
Thu 28. Apr 2022, 23:50
Hallo zusammen,

Über ANPM gibt es ja keinen PDF-Drucker. Und als einzigeste Variante habe ich den PMPDF 1.x gefunden.
Denn dies wäre aus meiner Sicht die einzigste (Interims-) Lösung, um über Linux Dokumente auf dem Samsung auszudrucken.
Jeweils für den Fall, dass keine gleichwertige Anwendung existiert.
Das WPI-Paket läuft durch und zeigt keinen Fehler an, nur existiert kein PDF Writer als Ausgabegerät am Ende.
Der Port wird zumindest aufgelistet. Auf dem Notfallsystem das gleiche ausgeführt, erzeugt das Druckerobjekt.
Einen PDF Drucker gibt es - er ist nur nicht sonderlich bekannt. Man kann ihn über ANPM installieren (da meine Installation schon länger her ist, erinnere ich mich leider nicht, ob das Druckerobjekt automatisch mit angelegt wurde oder ob ich es manuell gemacht habe). Der Drucker heißt cups-pdf, siehe Screenshoot.
ANPM-cups-pdf.png
Der Drucker legt die fertigen PDF's dann im Verzeichnis C:\var\spool\cups-pdf\root ab.
You do not have the required permissions to view the files attached to this post.

User avatar
ThomasOF
Posts: 242
Joined: Mon 20. Jan 2014, 19:26
Location: Offenbach

Post by ThomasOF »

Hallo,

kontaktiert mal Frank Wochatz direkt, der kann Euch vielleicht mit eCUPS helfen.

Thomas

ThomasFrey
Posts: 110
Joined: Fri 2. Apr 2021, 17:29

Post by ThomasFrey »

Ansonsten hat OpenOffice einen PDF-Export.

Sven Schmidt
Posts: 44
Joined: Tue 5. Aug 2014, 20:45

Post by Sven Schmidt »

P.R. wrote:
Fri 29. Apr 2022, 18:17
Einen PDF Drucker gibt es - er ist nur nicht sonderlich bekannt. Man kann ihn über ANPM installieren (da meine Installation schon länger her ist, erinnere ich mich leider nicht, ob das Druckerobjekt automatisch mit angelegt wurde oder ob ich es manuell gemacht habe). Der Drucker heißt cups-pdf, siehe Screenshoot.
Hallo P.R., vielen Dank für diese Info. Diesen Ansatz kann ich erst (ggf.) verfolgen, wenn der ANPM unter eCS wieder läuft.
Ich darf mal vermuten, dass dann auch das Ausgabegerät installiert wird.
Denn beim dooble-Browser auf dem Notebook ist auch ein Icon am Ende da gewesen.
ThomasFrey wrote:
Sat 30. Apr 2022, 14:43
Ansonsten hat OpenOffice einen PDF-Export.
Hallo Thomas, ja der funktioniert auch bei OO 3.x. Aber OO gäbe es auch ggf. nativ unter Linux.
Es betrifft vor allem IBM Works, welches mir auf Grund der Vorlagen für alles relevante dient, was auf Papier weg muss.
FaxWorks hat im Hintergrund Bilder die man zum "Nachweis" ausdrucken könnte.
ThomasOF wrote:
Sat 30. Apr 2022, 09:22
... kontaktiert mal Frank Wochatz direkt, der kann Euch vielleicht mit eCUPS helfen. ...
Hallo Thomas, ich warte erstmal die Ergebnisse von Silvan zu diesem Thema viewtopic.php?t=3279 ab.
Vielleicht liest ja auch Frank hier mal hin und wieder? Aus Berlin grüßt alle anderen Mitleser.